Geboren 1957 in Winterthur/Schweiz und dort aufgewachsen. 1976 Matura. Zwei Instrumentalstudien am Konservatorium Winterthur: Gitarre (Lehrdiplom 1982) und Schlagzeug (Konzertdiplom mit Auszeichnung 1995).

_

Erste Stücke entstanden während dem Gitarrenstudium, danach intensive Beschäftigung mit Komposition, was zur zentralen Tätigkeit wurde. Spezielles Interesse an Musiktheater, experimentellen Spielsituationen, Verarbeitung von Fremdmaterialien, Mikrotonalität und strengen Ordnungssystemen, die oft in Verbindung mit Sprache stehen. In neueren Arbeiten beschäftigt sich Irman vermehrt mit den Mitteln elektronischer Musik.

_

Seit 1983 zahlreiche Kompositionsaufträge (Solostücke, Kammermusik, Chorwerke, Theatermusik, Opern), unter anderem von Stadt und Kanton Zürich, der Stadt Winterthur, der Kulturstiftung Pro Helvetia, dem 5. Schweizerischen Frauenkongress Bern, dem Schweizerischen Jugendmusikwettbewerb und verschiedenen Ensembles. Diverse Stipendien und Förderbeiträge; 2000 Werkjahr der Stadt Zürich, 2007 einjähriges Atelier-Stipendium in London der Landis&Gyr-Stiftung.

_

Die Werke sind durch zahlreiche Radio-Mitschnitte dokumentiert. Eine Portrait-CD der Grammont-Stiftung (Arbeitsgemeinschaft zur Förderung schweizerischer Musik) mit einem Querschnitt durch das Gesamtwerk erschien im August 2001.

_

Aufführungen in der Schweiz, Deutschland, Italien, Frankreich, Spanien und der Ukraine.

_

Arbeitet als Komponistin, Schlagzeugerin und seit Herbst 2003 als Dozentin an der Pädagogischen Hochschule Thurgau.

 

Portrait-Foto Regina Irman
Foto: Ursula Markus